"Knipser" spenden trotz ausbleibender Veranstaltungen insgesamt 1.500 € für gemeinnützige Zwecke

Freitag, 03. Dez. 2021

 

Der Verein "Knipser e. V." konnte aufgrund der Corona-Pandemie seit den Faschingstagen 2020 keine Veranstaltung mehr durchführen. Trotzdem hat sich der Vorstand um den 1.Vorsitzenden, Robin Degel, und die 2.Vorsitzende, Tanja Gräser, dazu entschlossen, auch in diesem Jahr mehrere gemeinnützige Projekte mit einer Spende zu unterstützen.

"Uns war schon immer wichtig, dass wir Projekte hier im Saarland unterstützen. So können wir uns auch vor Ort ein Bild von den jeweiligen Organisationen machen und wissen genau, wo das Geld hingeht.", so Robin Degel.

In diesem Jahr wird der ASB Wünschewagen und das Kinderhospiz- und Palliativteam Saar mit jeweils 750,00 € unterstützt. Die Spendenübergaben fanden am 24. und 25. November statt. Dort konnte sich der Vorstand über die tägliche Arbeit der Organisationen näher informieren.

Spendenübergabe an das Kinderhospiz- und Palliativteam Saar

"Die Arbeit des ASB Wünschewagens und des Kinderhospiz- und Palliativteams Saar ist unglaublich wichtig. Was die Menschen dort leisten, ist unglaublich. Das ist uns durch die Gespräche mit den jeweiligen Ansprechpartnern bestätigt geworden. Da die Organisationen sich größtenteils über Spenden finanzieren, sind wir froh, einen Beitrag zum Erhalt der Projekte leisten zu können.", resümiert die 2. Vorsitzende, Tanja Gräser.

Spendenübergabe an den ASB Wünschewagen

In der im November stattfindenden Jahreshauptversammlung der Knipser konnte den Mitgliedern nun mitgeteilt werden, dass seit dem Jahr 2019 insgesamt 8.000,00 € gespendet wurden, z. B. auch an den Schutzengelverein Blieskastel.

Der Vorstand hofft, dass im Jahr 2022 nun wieder auch Knipser-Disco's stattfinden können, wenn es die Corona-Lage zulässt – damit in den kommenden Jahren wieder kräftig gespendet werden kann.

 

Bericht: Robin Degel, Fotos: privat (Robin Degel)